Login

Ihre Unterkunft eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Das richtige Abendkleid für deinen Urlaub

Ob klassisch, aufregend, puristisch oder elegant: Auch im Urlaub muss es manchmal ein atemberaubendes Abendkleid sein. Schließlich kann ein entsprechender Anlass dafür sorgen, dass man den Alltag einfach mal hinter sich lässt und sich nur auf einen schönen Abend konzentriert. Eben so, wie ein idealer Urlaub aussieht. 

Ob mit tief ausgeschnittenem Dekolleté, rückenfrei, in Kombination mit einem Bustier-Top, mit feinen Camisole-Trägern oder mit langen Ärmeln: Grundsätzlich müssen bei der Auswahl einige Aspekte berücksichtigt werden, damit das Abendkleid im Urlaub nicht mit einem einfachen Cocktailkeid verwechselt wird. Denn auch im Urlaub sollte das Abendkleid aussagekräftig sein und dementsprechend nur aus feinsten Materialien gefertigt sein. Zum Beispiel: 

  • - Chiffon
  • - Tüll 
  • - Satin
  • - Seide

Während wir es in den heimischen Gefilden gewohnt sind, einen auf der Einladungskarte vorgegebenen Dresscode einzuhalten, kann im Urlaub auch gefreestylt werden. Sofern keine Einladung existent ist und die Wahl der Abendkleider frei ist, hat man natürlich jede Menge Möglichkeiten. Doch eben die fehlenden Einschränkungen machen die Auswahl nicht unbedingt leichter. Alles ist möglich. Oder doch nicht? Wer sich unsicher ist, sollte es lieber etwas dezenter angehen.

Ein schlichtes Abendkleid geht immer

Auch wenn wir im Urlaub stets darauf fokussiert sind alles etwas lockerer anzugehen, sollte dieses Verhalten beim Kauf von Abendkleidern unterdrückt werden. Schließlich werden wir im Urlaub des Öfteren mit dem unschönen Anblick der Sandaletten-Socken-Kombination konfrontiert. Das mag zwar lässig und bequem sein, punktet jedoch keinesfalls in Sachen Optik. Und so ist der lässige Touristen-Look keinesfalls auf einem festlichen Event am Abend gewünscht. Das Abendkleid sollte deshalb edel wirken und nicht an eine Beach-Party auf Mallorca erinnern. Schwarz, lang und schlicht: Damit lässt sich definitiv nichts falsch machen. Es sei denn, man vergreift sich bei den zu kombinierenden Accessoires.

Accessoires: Weniger ist mehr!

Wer eine schlichte aber elegante Robe zum Beispiel bei JJ's House gefunden hat, darf es mit den Accessoires ruhig etwas opulenter angehen. So lassen sich zum Beispiel XXL-Kreolen optimal mit einem strengen Dutt kombinieren, welcher das schlichte Abendkleid abrundet und nicht zuletzt für einen selbstbewussten Auftritt sorgen kann. Je nach Ausschnitt des Kleides, sollte auf eine zusätzliche Halskette verzichtet werden. Denn hier gilt die Faustregel: Weniger ist mehr. Eine Halskette kann den Ausschnitt zwar hervorragend betonen, aber bei bei falscher Auswahl auch schnell überladen wirken. 

Welcher Schuh passt zum sommerlichen Abendkleid?

Im Grunde genommen geben die Schuhe das Abendkleid im Urlaub vor. Denn sind wir mal ehrlich: Wer hat schon so viel Platz im Koffer, um eine Reihe verschiedener High-Heel-Modelle mitzunehmen und sich vor Ort für das entsprechende Paar zu entscheiden? Stattdessen wird lediglich ein einziges Paar mit in den Urlaub genommen, nach welchem sich dann die Auswahl des Abendkleides richtet. An den Füßen darf es dann auch ruhig etwas luftiger zugehen. Pumps und Peeptoes sind kein Muss, da eine filigrane Sandalette im Urlaub einfach besser zur Geltung kommt. 

Achtung: Pediküre vor dem Urlaub nicht vergessen! Denn was nützt der schönste Schuh, wenn der Inhalt ungepflegt wirkt? 

Die Vorstellung von Urlaub und elegantem Abendkleid scheint zunächst etwas konfus, doch viele Events erfordern eben genau diese ungewöhnliche Kombination. Viele Veranstaltungen werden speziell für Touristen ins Leben gerufen, sodass das Abendkleid unbedingt in den Reisekoffer gehört. Mit der schlichten Variante in schwarz kann man nicht viel falsch machen. Und auch wenn der Urlaub dazu verleitet, auf einen floralen Printdruck zurückzugreifen, so sollte darauf lieber verzichtet werden. Es soll schließlich kein Experiment, sondern ein schöner festlicher Abend werden.



14. März 2019 19:18