Login

Not registered yet? Register here

Forgot your password?


Urlaub im Ferienhaus in Spanien: Tipps und Tricks

Stuhl, Ferienhaus, Country Stil, Innenarchitektur

Pexels (pixabay)

Spanien zählt schon seit Jahren zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Und damit ist nicht nur das spanische Festland gemeint, sondern vor allem die Lieblingsinsel der Deutschen: Mallorca. Jedes Jahr besuchen tausende Urlauber die Insel. Mit unseren Tipps wird der Urlaub auf dem Festland oder den spanischen Inseln sogar noch schöner…

Urlaub in Spanien: Individuell oder pauschal?

Wer seinen Urlaub ganz individuell gestalten möchte, der sollte sich ein Ferienhaus in Spanien mieten. Am einfachsten und unkompliziertesten können Sie ihr Ferienhaus für ihren Urlaub in Spanien online mieten.

Bei vielen Häusern haben Sie dabei auch die Option, sie länger als die üblichen zwei bis drei Wochen zu mieten. Gerade bei deutschen Urlaubern, die bereits im Ruhestand sind, ist die Langzeitmiete sehr beliebt. Die gibt Ihnen nämlich die Möglichkeit, die ungemütliche Jahreszeit in Deutschland im sonnigen Süden zu verbringen.
Und noch einen weiteren Vorteil hat der Urlaub in einem Ferienhaus: Die Auszeit kann man so nämlich ganz nach seinen eigenen Wünschen gestalten. Sie stehen auf wann Sie das möchten und kochen das, was Sie wollen. So können Sie sich auch im Ausland fast wie Zuhause fühlen – nur eben bei besserem Wetter.

Welche Reisezeit ist die beste?

Und Wetter ist auch schon das richtige Stichwort für all Diejenigen, die ihren Urlaub in Spanien verbringen möchten. Denn gerade für kleinere Kinder und ältere Personen sind nicht alle Gebiete und Monate gleichermaßen gut geeignet. Vor allem in den Sommermonaten kann es zum Beispiel in Andalusien sehr heiß werden. Personen mit einem schwachen Kreislauf oder kleine Kinder können bei Temperaturen um 35 Grad Celsius schnell Probleme bekommen.

Für diese Reisenden sind andere Orte in Spanien besser geeignet. Und die gibt es auch, denn glücklicherweise hat Spanien drei unterschiedliche Klimazonen:

  1. 1. Im Norden eine eher gemäßigte Klimazone. Diese ist unserem Wetter in Deutschland recht gut vergleichbar.
  2. 2. Im Süden eine sehr heiße, fast schon subtropische Zone. Hier wird es gerade in den Sommermonaten sehr heiß, die Luftfeuchtigkeit ist aber noch relativ gering, so dass Meteorologen von einer fast schon afrikanisch geprägten Klimazone sprechen. In Andalusien und Granada kann man dieses Wetter vorfinden, teilweise auch in Valencia.
  3. 3. Der Rest des Landes ist zwar warm, aber nicht so heiß wie die Klimazone im Süden. Diese Teile sind daher das ganze Jahr über ein guter Tipp für Urlauber, die ihren Urlaub in Spanien verbringen möchten.

 

Der Transport zum Ferienhaus

Wenn Sie bei der Anreise zu Ihrem Ferienhaus Zeit und Geld sparen möchten, sollten Sie vorab die Routen der günstigen Fluggesellschaften checken. Mittlerweile werden viele Flughäfen in Spanien auch von kleineren Fluggesellschaften angeflogen, so dass man hier echte Schnäppchen machen kann. Denn nicht nur auf den günstigen Flug sollten Sie achten, sondern auch darauf, wie Sie vom Flughafen an Ihr Ferienhaus gelangen. Ist das nämlich relativ weit vom Flughafen entfernt, kann der Transfer ganz schön ins Geld gehen.

Wenn Sie also die Möglichkeit haben, suchen Sie sich doch einfach Ihr Ferienhaus in Spanien nach der Lage zum Flughafen aus.
Andere Möglichkeit: Mieten Sie sich bereits vorab einen günstigen Mietwagen. Das sollten Sie unbedingt bereits vor Ihrer Reise tun, denn im Flughafen selbst bezahlen Sie gut und gerne eine schöne Stange Geld mehr. Die Anbieter wissen nämlich, dass die Urlauber schnell und ohne großes Aufheben an ihren Ferienort kommen möchten. Und das wird gerne ausgenutzt.

Wenn Sie allerdings bereits vorab nach einem Anbieter suchen, können Sie in aller Ruhe eine seriöse und günstige Autovermietung finden.
Unser Tipp: Schauen Sie dazu auch in den Bewertungsportalen nach, die Sie im Internet finden können. Hier können Sie die Erfahrungen anderer Reisender mit den verschiedenen Anbietern nachlesen. Das hilft Ihnen sicher, eine gute Autovermietung zu finden.

Einkaufen vor Ort

Wenn Sie mit dem Flugzeug an den Urlaubsort reisen, müssen Sie sicherlich eine ganze Menge besorgen, um im Ferienhaus gut ausgestattet zu sein. Denken Sie dabei daran, dass auch die grundlegenden Dinge bei einem Ferienhaus in Spanien angeschafft werden müssen. Denn in dem Ferienhaus sind Sie ganz allein für Ihre Verpflegung zuständig. Da kann schon einiges zusammen kommen. Wenn Sie selbst kochen möchten, sollten Sie folgende Dinge bei Ihrem ersten Einkauf in Spanien besorgen:

  1. 1. Salz, Pfeffer und sonstige Gewürze, die Sie benötigen
  2. 2. Öl
  3. 3. Essig
  4. 4. Küchentücher (falls etwas daneben geht)
  5. 5. Reis, Nudeln und Soßen
  6. 6. Grillkohle und Grillbesteck – sofern ein Grill vorhanden ist und Sie ihn benutzen möchten

 

Für den ersten Morgen im Ferienhaus sollten Sie das besorgen:

  1. 1. Filtertüten
  2. 2. Kaffeepulver
  3. 3. Zucker
  4. 4. Milch
  5. 5. Müsli
  6. 6. Toastbrot und Aufstriche

 

Übrigens: Das Wasser aus dem Hahn ist in Spanien ist mit Chlor versetzt – und das reicht und schmeckt man auch. Daher gibt es in den Supermärkten große Kanister mit Wasser zu kaufen. Die sollten Sie sich gleich mitnehmen, wenn Sie einkaufen gehen. Es geht zwar keine Gesundheitsgefahr von dem Wasser aus, besser schmeckt Kaffee und Tee aber, wenn er mit chlorfreiem Wasser zubereitet wurde.

Wer es gemütlich haben möchte, der sollte auch an Brennholz für den Kamin denken. Die meisten Häuser im Süden von Spanien besitzen nämlich keine Heizung, wie wir sie kennen, sondern lediglich einen Kamin oder eine andere Feuerstelle. Sollte es Ihnen abends zu kühl werden, können Sie einfach den Kamin anzünden und die wohlige Wärme genießen.

Vorsicht: Das Treibholz, das Sie am Strand finden, sollten Sie nicht unbedacht in den Kamin schmeißen. Teilweise hat dieses Holz einen relativ hohen Salzgehalt und kann so im Kamin explodieren.

July 7, 2018, 6:35 a.m.