Login

Ihre Unterkunft eintragen? Hier registrieren

Passwort vergessen?


Tipps zur Schlafzimmergestaltung für Ferienhausbesitzer

Wer ein Ferienhaus einrichten möchte, muss die richtige Balance zwischen Individualität und Norm sowie dem Kosten-Nutzen-Verhältnis treffen. Die Gäste hätten es natürlich gern so hochwertig wie möglich zum geringsten Preis, das wird aber nicht immer funktionieren. Dabei sind einzelne Teilbereiche des Ferienhauses besonders entscheidend. Während einer Küche im Ferienhaus reine Funktionalität zugebilligt wird, erwarten die Gäste gerade vom Schlafzimmer höchste Gemütlichkeit.

Grundsätzliches zum Schlafzimmer im Ferienhaus

Die gesamte Ferienwohnung und erst recht das Schlafzimmer dürfen einen individuellen Touch haben, wobei in einem Schlafzimmer bei der Gestaltung mit Bildern etwas Fingerspitzengefühl gefragt ist. Erotische Motive beispielsweise findet nicht jeder Gast passend. Auch exotisches Mobiliar muss nicht sein, es kann höchstens augenzwinkernd - ein Rattansessel und der passende kleine Tisch dazu - angedeutet werden. Allzu steril und genormt sollte ein Schlafzimmer aber auch nicht ausfallen, sonst hat der Gast das Gefühl, er hätte ein beliebiges Hotel buchen können. Wichtig für ein Schlafzimmer ist es auch, den Zeitgeist ein wenig zu treffen und die Einrichtung nicht aus einem Sammelsurium von Gebrauchtmöbeln zusammenzustückeln. Das merkt jeder Gast, es gilt in modernen Zeiten nicht mehr als rustikal, sondern als verbraucht und banal, schlicht als billig. Auch sollte das Schlafzimmer wie das ganze Haus eine gewisse Linie, einen Stil aufweisen. Etwas Deko kann sein, man muss es aber nicht mit überbordendem Schnickschnack übertreiben. Ein Grundsatz lautet dabei: Was ein Ferienhausbesitzer daheim nicht im Schlafzimmer haben möchte, dürfte auch seinem Feriengast nicht gefallen. Der Umkehrschluss gilt aber nicht unbedingt, denn daheim haben sehr viele Menschen im Schlafzimmer eine Wäschetruhe, im Ferienhaus gilt dies als unangebracht.

Qualität wirkt im Schlafzimmer

Auch das Schlafzimmer eines Ferienhauses kann mit Markenmöbeln ausgestattet werden, die Gäste werden das bemerken, eine Weiterempfehlung aussprechen und nicht mehr über den Preis murren. Zudem halten Markenmöbel einfach länger als diejenigen skandinavischer Möbelanbieter, die möglicherweise alle zwei bis drei Jahre neu angeschafft werden müssten. Im höheren Preissegment (für die Ferienwohnung) wird gar etwas Luxus empfohlen, beispielsweise für das Bett. Im Bett selbst entfaltet die Ausstattung ihre ganze Brisanz, hier kann es nicht schick genug zugehen. Daher können Ferienhausbesitzer ihre Betten gern mit hochwertiger Wendebettwäsche ausstatten, die Gäste werden den Unterschied zu anderen Marken registrieren. Natürlich gehört eine hochwertige Matratze, Lattenrost, Inlett und zusätzliche Kissen und ein Bett mit Bettkasten ebenso selbstverständlich zu einem Ferienhaus.

 

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de



21. November 2017 08:11